Kleine Nachbarschaftshilfe

Projekt Besuchsdienst

Besuchsdienst

 

Immer mehr Menschen sind im Alter auf sich allein gestellt.

Wenn die Mobilität abnimmt, können viele Menschen ihre alltäglichen sozialen Kontakte nicht mehr wahrnehmen. Begegnungen und Gespräche mit anderen Menschen finden immer seltener statt, und sie ziehen sich in ihre häusliche Umgebung zurück. In dieser Situation freuen sich viele Ältere über Besuche.

 

Einige Mitglieder der Ehrenamtsagentur nehmen diesen Besuchsdienst wahr.

 

Der Besuchsdienst – Freude und Herausforderung

Wenn zwei Menschen, die sich häufig noch gar nicht kennen, miteinander in Beziehung treten, ist das eine besondere Situation. 

Bei unseren Treffen in der Ehrenamtsagentur bereiten wir die Seniorenbesucher/ -innen, die sich zu Besuchen bereit erklären, darauf vor. Wir besprechen und reflektieren die Kommunikation und Beziehungsgestaltung, Haltung, Rollenklarheit, Abgrenzung, den möglichen Umgang mit Konflikten und Missverständnissen und vieles mehr.

 

Trauen Sie es sich zu!

Die gemeinsamen Erfahrungsaustausche machen Mut, sich auf Begegnungen mit Menschen einzulassen.

Seniorenbesucher/-innen erhalten auch einen Überblick über weitere Angebote, die eine gute Begleitung des Ehrenamtes gewährleisten.

 

Wer möchte besucht werden?

Sie können bei der Ehrenamtsagentur anfragen, wenn Sie selbst oder Verwandte bzw. Bekannte besucht werden möchten. Zur Vorbereitung haben wir einen kleinen Fragebogen.

 

  

Möchten Sie jemanden besuchen?

Wenn Sie eine ältere Dame oder einen Senior besuchen möchten, können wir versuchen, einen Kontakt herzustellen.

 

 Für das Projekt Besuchsdienst:

 

Informationen durch den
kommissarischen Projektleiter Dieter Egner
dieter.egner@t-online.de

 

 

oder   Dr. Eilhard Hillrichs
dr-hillrichs@t-online.de